Änderungen im Konsolidierungskreis

Der LANXESS Konzernzwischenabschluss umfasst neben der LANXESS AG als Obergesellschaft alle in- und ausländischen Beteiligungsgesellschaften.

Tabelle vollständig anzeigen

Tabelle eingeschränkt anzeigen

 
 
  EMEA (ohne Deutschland) Deutschland Nordamerika Lateinamerika Asien/Pazifik Gesamt
 
Vollkonsolidierte Unternehmen (inkl. Muttergesellschaft)            
01.01.2014 23 12 5 5 20 65
Abgänge   – 1       – 1
Verschmelzungen         – 1 – 1
Konsolidierungskreisänderungen         – 1 – 1
31.03.2014 23 11 5 5 18 62
             
Konsolidierte assoziierte und gemeinschaftlich geführte Unternehmen            
01.01.2014   2       2
Veränderungen           0
31.03.2014 0 2 0 0 0 2
             
Nicht konsolidierte Unternehmen            
01.01.2014 2 2 1 3 2 10
Veränderungen           0
Konsolidierungskreisänderungen         1 1
31.03.2014 2 2 1 3 3 11
             
Insgesamt            
01.01.2014 25 16 6 8 22 77
Abgänge   – 1       – 1
Verschmelzungen         – 1 – 1
Konsolidierungskreisänderungen         0 0
31.03.2014 25 15 6 8 21 75
  

Darüber hinaus werden zwei Zweckgesellschaften in der Region EMEA (ohne Deutschland) in den Konzernzwischenabschluss einbezogen.

Anpassungen an den Kaufpreisallokationen der am 5. April 2013 erworbenen PCTS Specialty Chemicals Pte. Ltd. mit Sitz in Singapur (Singapur) sowie dem am 14. September 2013 übernommenen Phosphorchemikaliengeschäft der Thermphos France S.A.R.L., Epierre (Frankreich), haben sich bis zum 31. März 2014 nicht ergeben. Hinsichtlich der Einzelheiten und Auswirkungen dieser Akquisitionen auf die LANXESS Konzernbilanz wird auf den Abschnitt „Berichterstattung zum Konsolidierungskreis“ im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2013 verwiesen.

Aufgrund der untergeordneten Bedeutung für den LANXESS Konzern wurde die Nexachem Trading (Qingdao) Co., Ltd., Qingdao (China), zum Stichtag nicht mehr in den Konsolidierungskreis einbezogen. Darüber hinaus veräußerte LANXESS am 19. März 2014 sämtliche Anteile an der Perlon-Monofil GmbH mit Sitz in Dormagen (Deutschland). Hieraus ergaben sich keine wesentlichen Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz-und Ertragslage des LANXESS Konzerns.