Umsatz

Der Umsatz des LANXESS Konzerns lag im ersten Quartal mit 2.043 Mio. € um 52 Mio. € bzw. 2,5 % unter dem Wert des Vergleichszeitraums. Die Ausweitung der Absatzmengen, die in einem Umsatzplus von 6,8 % resultierte, konnte die niedrigeren Verkaufspreise nahezu ausgleichen. Ein geringfügiger Portfoliobeitrag aus den im Vorjahr getätigten Akquisitionen wurde durch die nachteilige Entwicklung der Wechselkurse überkompensiert. Nach Bereinigung um diese Währungs- und Portfolioeffekte von saldiert minus 2,1 % sank der Umsatz preis- und mengenbedingt leicht um 0,4 %.

Umsatzeffekte
 
in % Q1/2014
 
Preis – 7,2
Menge 6,8
Währung – 2,3
Portfolio 0,2
  – 2,5

Unser Segment Performance Polymers verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Umsatzrückgang von 6,3 %. Dies hatte wesentlichen Einfluss auf den Geschäftsverlauf des Konzerns. Die Entwicklung war sowohl auf geringere Verkaufspreise aufgrund teilweise niedrigerer Einstandspreise für Rohstoffe als auch auf die anhaltend herausfordernde Wettbewerbssituation zurückzuführen. Die Absatzmengen konnten in Summe ausgeweitet werden, wobei sie sich jedoch mit einem schwachen Vorjahresquartal vergleichen. Die leicht negative Entwicklung der Wechselkurse belastete zusätzlich.

Das Segment Advanced Intermediates zeigte einen um 3,2 % reduzierten Umsatz. Die weiterhin gute Nachfrage nach Agrochemikalien führte zu einem positiven Effekt aus höheren Absatzmengen, der durch niedrigere Verkaufspreise überkompensiert wurde. Ursächlich waren insbesondere rückläufige Einstandspreise für Rohstoffe, die zu einer Anpassung der Verkaufspreise führten. Hinzu kam ein geringfügiger negativer Einfluss aus der Wechselkursentwicklung.

Unser Segment Performance Chemicals steigerte hingegen den Umsatz um 5,8 %. Während die Verkaufspreise auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums lagen, konnten die Absatzmengen ausgeweitet werden. Insbesondere die gute Nachfrage nach Produkten für die Bauindustrie auf dem europäischen Markt wirkte sich positiv aus. Geringe Portfoliobeiträge aus den im Vorjahr getätigten Akquisitionen, deren Aktivitäten den Business Units Material Protection Products sowie Functional Chemicals zugeordnet wurden, konnten den negativen Einfluss der Wechselkursentwicklung nur teilweise ausgleichen.

Umsatz nach Segmenten
 
in Mio. € Q1/2013 Q1/2014 Veränd. in % Anteil am Konzernumsatz in %
 
Performance Polymers 1.134 1.063 – 6,3 52,0
Advanced Intermediates 433 419 – 3,2 20,5
Performance Chemicals 520 550 5,8 26,9
Überleitung 8 11 37,5 0,6
  2.095 2.043 – 2,5 100,0

LANXESS konnte in den Absatzregionen Deutschland und Nordamerika die Umsätze leicht steigern, während in den übrigen Regionen Umsatzeinbußen zu verzeichnen waren. Nahezu alle Regionen wurden durch die Entwicklung des Segments Performance Polymers maßgeblich beeinflusst.